EURES-Projekttag schlägt Brücken zu unseren tschechischen Nachbarn

Krumauer Berufsschule gewährt Schülern einen Einblick in vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten

Bereits zum achten Mal organisierte die Agentur für Arbeit Passau einen Projekttag mit deutschen und tschechischen Schülern, die sich im vorletzten Jahr ihrer schulischen Ausbildung befinden. Ziel dieses von der EU geförderten Projektes ist es, die Jugendlichen über den Arbeitsmarkt und Ausbildungsmöglichkeiten in den Nachbarländern zu informieren und Kontakte anzubahnen. In diesem Jahr fand der Aktionstag an der Berufsschule in Krumau statt. Christine Reitberger, Teamleiterin Berufsberatung und EURES-Beraterin der Agentur für Arbeit Passau, hatte dazu eine 9. Klasse aus der Sportmittelschule und aus deren Partnerschule Za Nadrazim aus Krumau eingeladen. In gemischten Gruppen aufgeteilt, erwartete die Schülerinnen und Schüler im „Berufsorietierungszentrum“ ein sehr informatives, abwechslungsreiches und praxisorientiertes Programm. So bekamen sie einen Einblick in die Ausbildung von Schreinern, Zimmerern und Tischlern und durften auch selbst in der Werkstatt ihr handwerkliches Geschick beim Bau einer kunstvollen Holzsparbüchse unter Beweis stellen. In der Schulküche konnten sie mit Koch- und Kellnerlehrlingen zusammenarbeiten, leckere Aufstriche herstellen, stilvolle Dekorationen mit Obst erproben und sie erhielten von einem Profi wertvolle Tipps, wie man köstliche Mixgetränke schnell selber machen kann. Bei all diesen Aktionen lernten sich die Hauzenberger und Krumauer Schüler rasch gegenseitig kennen und schätzen. Berührungsängste waren schnell überwunden und mit Gestik und Mimik und vorhandenen Englischkenntnissen klappte auch die Verständigung bald recht gut. Einmal mehr zeigte sich, wie lebendig, interessant und lehrreich die Begegnungen zwischen den Schülern aus den Nachbarländern sein können.

001
002
003
004
005
1/5