Landgasthof statt Schulbank – Sportmittelschüler erkunden Ausbildungsbetrieb

Betriebserkundungen sind zu einem wichtigen und unverzichtbaren Bestandteil des fachpraktischen Unterrichts in der Mittelschule geworden. Damit die Schüler sich später für den richtigen Beruf entscheiden können, stellen ihnen Meister ihre Berufe vor und ermöglichen ihnen ein „hineinschnuppern“. So besuchten die Fachlehrerinnen Karin Blößl und Sabine Hartl jetzt mit Schülerinnen und Schülern aus den 9. und 10. Klassen den Landgasthof Müller in Ruderting, um die Arbeitsfelder von Auszubildenden im Hotel- und Gaststättenbereich vor Ort kennenzulernen. Die beiden „Chefs“ persönlich, Ingrid und Markus Buchner, nahmen sich einen ganzen Tag Zeit für sie. Zu Beginn informierten sie die Schülergruppe über die Ausbildung zur Hotelfachangestellten und zum Koch/Köchin. „Der Gast ist König!“, so soll es sein. Doch dazu bedarf es freundlicher und kompetenter Mitarbeiter im Service. Sie sind verantwortlich für das Eindecken der Tische mit Tellern, Besteck und Gläsern und das Falten der Servietten. Ingrid Buchner übte mit den Schülern verschiedene Serviettenfaltungen, wie Tafelspitz, Bischofsmütze und Seerose und gab ihnen auch Ratschläge für angemessenes Verhalten in Hotels und Restaurants. Denn „Benimm ist wieder in!“, so die Fachfrau. Eine zweite Schülergruppe absolvierte inzwischen beim Chefkoch Markus Buchner eine praktische Schnupperlehre in der Küche und durfte, zusammen mit einem Auszubildenden im 1. Lehrjahr, ein 4-Gänge Menü zubereiten. Sie erfuhren dabei, was es für Tricks und Kniffe in einer Hotelküche gibt und auf was es besonders ankommt. „Die Freude und der Spaß an der Arbeit, sind freilich das allerwichtigste“, gab ihnen der Küchenmeister mit auf den Weg. Zur Belohnung für die engagierte Mitarbeit in der Küche gab es anschließend für die „Jungköche“ einen alkoholfreien Cocktail, den sie selbst zusammenstellen und mixen durften. Großen Wert legt man im Landgasthof Müller auch auf den Zimmerservice. Der Gast muss sich hier wohlfühlen und er erwartet vor allem ein sauberes, einladendes Zimmer. In einem Gästezimmer erläuterte Ingrid Buchner den Schülern die genau Vorgehensweise bei der Zimmerreinigung. „Alles geschieht nach einem festen Plan, das hat sich bewährt und damit spart man auch Zeit“, so die Hotelfachfrau. Zum Abschluss des äußerst interessanten Tages durften die Schüler im Restaurant Platz nehmen und die selbst zubereiteten Schmankerl aus der Küche genießen. Schulleiter Hans Simmerl bedankte sich bei Ingrid und Markus Buchner für diesen informativen und spannenden Praxistag, bei dem die Schüler die vielfältigen Aufgaben und Dienste im Hotel- und Gaststättenbereich erkunden und erleben durften. Vielleicht wurde beim einen oder anderen auch die Lust geweckt, in das Abenteuer einer Ausbildung zur Hotelfachfrau oder zum Koch aufzubrechen“, so der Schulleiter. 

Bild 1: Einen interessanten Einblick in die Berufswelt erhielten die Sportmittelschüler im Landgasthof Müller in Ruderting.

Bild 2: Flambierte Nachspeisen machen viel her sind ein sinnenfreudiger Gaumenkitzel 

Bild 3: Guter Service will gelernt sein und ist im Hotelfach unverzichtbar - FL Karin Blößl (li) und Ingrid Buchner (re) mit Servicemitarbeiterinnen

001
002
003
004
1/4