Sportmittelschule kämpft gegen Abschiebung einer Mitschülerin

„Zarnishan gehört doch zu uns. Warum kann sie nicht hierbleiben?“, fragten die Schüler der Klasse 6c vergangene Woche immer wieder ihre Lehrerin Sylvia Walter. Eine Antwort auf diese Frage, weiß aber auch die erfahrene Pädagogin nicht. Es ist kaum zu begreifen, was das elfjährige Mädchen kürzlich erleben musste. In aller Früh wurde sie, zusammen mit drei noch jüngeren Geschwistern und ihren Eltern, von der Polizei aus ihrer Wohnung in der Asylbewerberunterkunft in Kellberg abgeholt. Sie sollten nach Aserbeidschan abgeschoben werden, obwohl sie seit 8 Jahren hier bei uns leben und gut integriert sind. Zwei ihrer Geschwister kamen schon hier zur Welt. Vereitelt wurde die Abschiebung nur, weil sie das Flugzeug verpassten. Für Zarnishan brach eine Welt zusammen. Sie geht gerne in die Sportmittelschule, verfügt bereits über hervorragende Deutschkenntnisse und erzielt in allen Unterrichtsfächern gute Leistungen. Ihre Klassenlehrerin gerät schnell ins Schwärmen, wenn sie über ihre sympathische Schülerin berichten soll. „Zarnishan ist eine vorbildliche Schülerin. Sie kann im nächsten Schuljahr den M-Zug besuchen und hat beste Chancen auf einen Mittleren Bildungsabschluss“, ist Sylvia Walter überzeugt. Auch in der Klasse ist sie sehr beliebt und wird als gute Freundin geschätzt. Deshalb können ihre Mitschüler auch nicht verstehen, warum man Zarnishan und ihrer Familie nicht die Chance gibt hierzubleiben, wo sie doch jetzt bei uns „dahoam“ sind. Zarnishan ist jetzt merklich still geworden, die Erfahrungen in der vergangenen Woche haben bei ihr tiefe Spuren hinterlassen. Man spürt ihre Sorge, wie es jetzt mit ihr und ihrer Familie weitergehen soll. „Wenn so etwas passiert fühlt man sich verantwortlich. Ich kann und will das nicht einfach so hinnehmen“, so Schulleiter Hans Simmerl. Er ist auch sehr beeindruckt von der Solidaritätsaktion der Mädchen und Buben aus ihrer Klasse und ihrem Protest gegen diese nicht zu begreifende Herzlosigkeit so kurz vor Weihnachten.

Bild: Klasse 6c - Zarnishan zwischen Klassenleiterin und Schulleiter.

001
002
001
002
1/2